Cranach-Höfe

Der berühmte Maler Lucas Cranach der Ältere wurde 1505 von Kurfürst Friedrich dem Weisen an den sächsischen Hof nach Wittenberg berufen. Fast ein halbes Jahrhundert lebte er hier und schuf jene Gemälde, die sich heute in den großen Museen der Welt befinden: Er porträtierte die Kurfürsten und Reformatoren, entwarf Altarbilder oder kleine Kabinettstücke zu Venus, Eva & Co.


Foto: Cranach-Hof © Oleg Alimov

Markt 4 / Schlossstraße 1
06886 Lutherstadt Wittenberg

 Umgebung entdecken


Kontakt

Tel.  03491-4201911

Fax. 03491-4201919

Im Internet

info@cranach-stiftung.de
www.cranach-stiftung.de

Cranach-Hof
© Regina Gössinger

Cranach-Werkstatt
© Marit Schaller

Cranach-Hof
© Oleg Alimov

Im heutigen Cranach-Haus am Markt 4 betrieb Lucas Cranach zusammen mit Christian Döring eine Druckerei, in der unter anderem die Bibelübersetzung Martin Luthers vervielfältigt wurde. 1517/1518 erwarb Cranach den größten Wittenberger Hof in der Schlossstraße 1, um seine Werkstatt zu erweitern. Nachdem er das Apothekenprivileg erhielt, handelte er hier mit Papier, Farben, Zucker, Wachs, Sandstein und Gewürzen.
Heute stehen beide Höfe unter Denkmalschutz und locken mit Kunsthandwerk und Kultur. Im Cranach-Haus am Markt 4 können Sie die Ausstellung „Lucas Cranach d. Ä. – Seiten eines Künstlerlebens“ entdecken sowie Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.
Im Cranach-Hof in der Schlossstraße 1 befindet sich die historische Druckerstube, in der Sie Einblicke in die alten Techniken des Buchdrucks bekommen. Im „Café 3“ oder in der „Hofwirtschaft“ können Sie bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen das geschichtsträchtige Ambiente auf sich wirken lassen.

In der » WelterbeCard enthaltene Leistungen:

Freier Eintritt in die Ausstellung

Mit der WelterbeCard erhalten Sie freien Eintritt in die Ausstellung „Lucas Cranach d. Ä. – Seiten eines Künstlerlebens“.


Öffnungszeiten

Cranach-Hof Markt 4
Öffnungszeiten der Dauerausstellung "Cranachs Welt"

1. April bis 31. Oktober
Mo–Sa, 10.00–17.00 Uhr
So, 13.00–17.00 Uhr

1. November bis 31. März
Di–Sa, 10.00–17.00 Uhr
So, 13.00–17.00 Uhr

Cranach-Hof Schlossstraße 1
Öffnungszeiten der Druckerstube

Mo–Fr, 09.00–12.00 & 13.00-17 Uhr
Sa, 10.00–13.30 Uhr
So, geschlossen

Anfahrt mit dem Fahrrad

Sie erreichen die Lutherstadt auf dem Europaradweg R1, auf dem Sie von Wittenberg aus nach Westen bis Boulogne-sur-Mer oder nach Osten bis St. Petersburg folgen können. Radfahrer, für die vor allem die Landschaft von Bedeutung ist, fahren auf dem Radweg Berlin-Leipzig durch viele unterschiedliche Landstriche unter anderem auch drch die Lutherstadt Wittenberg. Auch Radfahrer auf dem Elberadweg machen gerne Halt in Lutherstadt Wittenberg.

Anfahrt mit dem ÖPNV

Mit der Bahn lässt sich die Lutherstadt Wittenberg durch den ICE-Haltepunkt auf der Strecke zwischen Berlin und Halle/Leipzig sehr gut erreichen. Vom Berliner Hauptbahnhof aus fährt man mit dem ICE in etwa 45 Minuten nach Wittenberg, von Leipzig aus sind es mit dem ICE/IC etwa 40 Minuten Fahrtzeit, von Halle mit dem IC ebenfalls etwa 40 Minuten, vom Flughafen Halle/Leipzig (LEJ) 55 Minuten, vom Flughafen Berlin-Schönefeld (SXF) oder Tegel (TXL) ca. 80 Minuten mit Umsteigen in Berlin-Hauptbahnhof. Alle Verbindungen werden in der Regel im Stundentakt bedient, zusätzliche Verbindungen ergeben sich aus dem Regionalverkehr. Vom Bahnhof Wittenberg ist die Tourist-Information ca. 30 Minuten Fußweg entfernt.

Anfahrt mit dem Auto

Über A9 (NÜRNBERG - BERLIN) bis Ausfahrt Coswig (8), über die B187 bis Wittenberg.

 

Mit der App spielend durch die
WelterbeRegion
Anhalt • Dessau • Wittenberg

Auf 4 Touren lernen Sie in unserer kostenlosen App auf spielerische Art und Weise mehr als 40 Persönlichkeiten kennen und entdecken über 30 Sehenswürdigkeiten in 18 Orten |  mehr erfahren »

 
 
 

Unterkünfte Online buchen


Anreise | Abreise


- +

- +
  

Mit Ihrer Buchung über unsere Webseite können Sie die durch Ihre An- und Abreise entstehenden Emissionen ausgleichen und unterstützen regionale Umweltprojekte.