Lutherstadt Wittenberg Weltgeschichte hautnah

Ein Besuch der Lutherstadt Wittenberg, von Mittelelbe und Fläming umrahmt, bedeutet Weltgeschichte hautnah zu erleben. Bis heute wird die Stadt durch ihren berühmtesten Bewohner geprägt. Dr. Martin Luther verhalf Wittenberg mit seinem Thesenanschlag im Jahre 1517 zu Weltruhm. Das Lutherhaus, die Schlosskirche Allerheiligen mit der berühmten Thesentür und viele weitere Wirkungsstätten der Reformatoren bewahren den Geist dieser Zeit.


Foto: Renaissancemusikfestival in der Stadtkirche Wittenberg © Corinna Kroll

Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg

Schlossplatz 2
06886 Lutherstadt Wittenberg

 Stadtplan öffnen


Kontakt

Tel.  03491 - 498610

Fax. 03491 - 498611

Im Internet

info@lutherstadt-wittenberg.de
www.lutherstadt-wittenberg.de

Foto: Wittenberg bei Nacht
© Tourist-Information Wittenberg

Foto: Stadtkirche St. Marien
© Johannes Winkelmann - Wittenberg Marketing GmbH

Foto: Stadtkirche St. Marien
© - Regina Gössinger

Foto: Schlosskirche Allerheiligen
© Oleg Alimov - WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Foto: Thesentür
© Oleg Alimov - WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Foto: Leucorea
© Oleg Alimov - WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Foto: Lutherhaus
© Anne Hasselbach - Stiftung Luthergedenkstätten Sachsen-Anhalt

Foto: Lutherhaus
© Sarah Filz - WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Foto: Melanchthonhaus
© - Regina Gössinger

Foto: Melanchthonhaus
© Anne Eilers - Stiftung Luthergedenkstätten Sachsen-Anhalt

Foto: Cranach-Höfe in Wittenberg
© Regina Gössinger

Foto: Cranach-Werkstatt in Wittenberg
© Oleg Alimov - WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Foto: Lutherstadt Wittenberg
© Johannes Winkelmann - Wittenberg Marketing GmbH

Foto: Elbbrücke bei Wittenberg
© Oleg Alimov - WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Foto: Cranach-Schlange auf dem Bunkerberg
© Marit Schaller - WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Foto: Abendführung durch Wittenberg
© Tourist-Information Wittenberg

Durch die Gründung der Wittenberger Universität Leucorea im Jahre 1502 wurde Wittenberg zum Anziehungspunkt für Theologen, Philosophen und Künstler. Martin Luther, Philipp Melanchthon, Lucas Cranach d.Ä. und viele weitere lockte es in das aufstrebende geistige Zentrum. Die lutherische Reformationsbewegung nahm hier ihren Anfang und so wurde Wittenberg eines der geistigen und kulturellen Zentren des 16. Jahrhunderts in Europa. Erhalten hat sich eine historische Stadtmitte mit einem überall spürbaren Geist jener Zeit. Dicht an dicht stehen die Museen, die das reformatorische Erbe bewahren und auch der Genius der damaligen Zeit besteht durch die Leucorea fort.

Im Lutherhaus befindet sich das größte reformationsgeschichtliche Museum der Welt, im Melanchthonhaus können Besucher im sanierten Altbau einen Eindruck der Lebenswelt und des Alltags von Melanchthon und seiner Familie erhalten. Im Neubau widmet sich eine Ausstellung dem Werk und der Wirkung des Humanisten. Eine weitere Hauptattraktion ist die 1506 errichtete Schlosskirche Allerheiligen an deren Tür Martin Luther seine 95 Thesen angeschlagen haben soll. Auch die Stadtkirche St. Marien, Luthers Predigtkirche, mit dem Reformationsaltar Lucas Cranachs d.Ä. und die Cranachhäuser mit den dazugehörigen Cranachhöfen locken Besucher aus aller Welt nach Wittenberg. Auf Kunst-, Kultur- und Geschichtsbegeisterte wartet eine große Vielfalt hochkarätiger kirchlicher und weltlicher Veranstaltungen, wie Kunstausstellungen, Musikaufführungen, Symposien, historische Feste, Festivals und vieles mehr.

Die Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg wurden im Dezember 1996 als Kulturerbe der Menschheit anerkannt und zählen seitdem zum UNESCO Weltkulturerbe. Wittenberg liegt nur 35km entfernt von drei weiteren UNESCO Welterbestätten, dem Gartenreich Dessau-Wörlitz, dem Bauhaus Dessau und dem Biosphärenreservat Mittelelbe. So liegt die Stadt in einer Region voller Kultur- und Naturschätze, die darauf warten entdeckt zu werden.

Ob als Teil einer Fahrradtour auf einer der großen Radrouten Europas oder aber als Pilgerstätte über den Jakobsweg oder den Lutherweg - kommen auch Sie nach Wittenberg und tauchen Sie ein in die einzigartige Atmosphäre dieses berühmten Ortes und der Region Luther-Bauhaus-Gartenreich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit der » WelterbeCard enthaltenen Sie in der Touristinformation Lutherstadt Wittenberg folgende Leistung:

Thesenblatt gratis

Wir freuen uns, Ihnen alle 95 Thesen in einem hochwertigen Faltblatt, in deutscher oder englischer Sprache zu überreichen. Auf der Rückseite befindet sich eine farbige Abbildung einer der am häufigsten fotografierten Türen überhaupt, der Thesentür.


Öffnungszeiten

Januar bis März:
Montag - Freitag 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Samsag, Sonntag, Feiertag 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

April bis Oktober:
Montag - Freitag 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

November bis Dezember:
Montag - Freitag 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Anfahrt mit dem Fahrrad

Erlebnisroute Kohle | Dampf | Licht
Europaradweg R1
Elberadweg
Oranierroute
Schwarze Elster Radweg

Anfahrt mit dem ÖPNV

München-Berlin, Bahnhof Wittenberg

Anfahrt mit dem Auto

A9 München-Berlin - Ausfahrt Coswig
B187


Lutherstadt WittenbergHöhepunkte & Empfehlungen

Pilgern auf den Apollensberg Entdecken Sie ein atemberaubendes Panorama

Wandern Sie zum Apollensberg und genießen Sie dort einen einzigartigen Blick auf Wittenberg und die Umgebung. Hier finden Sie außerdem einen interessanten Naturlehrpfad, der Sie wieder zum Fuße des Berges bringt.

Wittenberger Nachtgeschichten Kommet, höret, staunet!

Durch die nächtlichen Gassen der Lutherstadt Wittenberg begleiten Sie im Fackelschein zwei historisch gewandete Stadtführer, die Ihnen allerlei Interessantes und Unterhaltsames aus dem Wittenberg des 16. Jahrhunderts zu berichten wissen.

Wittenberger Nachtgeschichten Kommet, höret, staunet!

Durch die nächtlichen Gassen der Lutherstadt Wittenberg begleiten Sie im Fackelschein zwei historisch gewandete Stadtführer, die Ihnen allerlei Interessantes und Unterhaltsames aus dem Wittenberg des 16. Jahrhunderts zu berichten wissen.

Wittenberger Passagierschifffahrt Willkommen an Bord

Entdecken Sie die Stadt am Fluss von ihrer schönsten Seite. Wir begrüßen Sie an Bord der MS "Lutherstadt Wittenberg". Erleben Sie zahlreiche Fahrten vom Kaffeeausflug, romantischer Abendfahrt mit einem unvergesslichen Sonnenuntergang, bis hin zur Mehrtagesreise oder beschwingten […]

Alaris Schmetterlingspark

In der 1000m² ausgedehnten Tropenlandschaft des Alaris Schmetterlingparks können Sie über 140 Schmetterlingsarten in allen Größen und Farben beobachten. Unter Palmen, Bananenstauden, Kaffeesträuchern, Bromelien, Orchideen und vielen anderen exotischen Pflanzen umgaukeln Sie hunderte […]

Alaris Schmetterlingspark

In der 1000m² ausgedehnten Tropenlandschaft des Alaris Schmetterlingparks können Sie über 140 Schmetterlingsarten in allen Größen und Farben beobachten. Unter Palmen, Bananenstauden, Kaffeesträuchern, Bromelien, Orchideen und vielen anderen exotischen Pflanzen umgaukeln Sie hunderte […]

Ausstellungen
in Lutherstadt Wittenberg


Nationale Sonderausstellung „Luther! 95 Schätze – 95 Menschen“ 13. Mai - 05. November 2017


13.05.2017 - 05.11.2017

Martin Luther lebte und wirkte über 35 Jahre in Wittenberg. Hier hielt er Vorlesungen vor Studenten aus ganz Europa, hier entstanden die Schriften, die die Welt veränderten. Vor allem fand in Wittenberg der Thesenanschlag statt, mit dem Martin Luther die Reformation ausgelöst hat.


«
»

Unterkünfte, Restaurants & Einkaufen
in Lutherstadt Wittenberg


 

Mit der App spielend durch die
WelterbeRegion
Anhalt • Dessau • Wittenberg

Auf 4 Touren lernen Sie in unserer kostenlosen App auf spielerische Art und Weise mehr als 40 Persönlichkeiten kennen und entdecken über 30 Sehenswürdigkeiten in 18 Orten |  mehr erfahren »

 
 
 

Unterkünfte Online buchen


Anreise | Abreise


- +

- +
  

Mit Ihrer Buchung über unsere Webseite können Sie die durch Ihre An- und Abreise entstehenden Emissionen ausgleichen und unterstützen regionale Umweltprojekte.